ACHTUNG:

Erneut Anrufe von falschen Polizeibeamten in Augsburg

 

 
 
 
Stadtgebiet - In zwei Fällen erhielten am 02.03.17 Senioren im Stadtgebiet Anrufe von unbekannten Männern, die sich als Polizeibeamte vorstellten und Informationen zu möglichen Wertgegenständen in den Wohnungen erhalten wollten. Der erste Anrufer meldete sich gegen 17.15 Uhr bei einer 92-jährigen Frau und gab vor, Mitarbeiter der Kriminalpolizei Augsburg zu sein. Anschließend gab er das Telefon an einen Mittäter weiter, der sich als „Martin Bach“ vorstellte und die Vermögensverhältnisse der Frau abfragen wollte. 

Der zweite Anruf ging gegen 19.05 Uhr bei einer 80-jährigen Frau ein. Auch in diesem Fall versuchte der Mann unter dem Vorwand Beamter der Kriminalpolizei Augsburg zu sein, mit der Angerufenen ins Gespräch zu kommen. Hier gab der Anrufer vor, dass in der Nachbarschaft der Frau eingebrochen und ein Täter festgenommen worden sei. 

In beiden Fällen handelten die Angerufenen vorbildlich und machten am Telefon keine Angaben zu ihren Vermögensverhältnissen.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017