Der KÖNIG VON AUGSBURG nimmt MICKL mit auf die ACHTERBAHN am Rathaus

 

 

Wir freuen uns jedesmal gemeinsam, wenn wir uns in Augsburg treffen. Und heute meinte der KÖNIG: Magst du mit auf die Achterbahn? Völlig überrascht und wohl auch ziemlich verdutzt ausschauend fragte ich ihn? Achterbahn, was meinst du damit (mittlerweile darf ich ihn auch duzen :) )

Er erklärte es mir: Ich laufe von 12.00 Uhr bis mittags hier vor dem Rathaus eine Acht zwischen den beiden Bänken. Das ist meine "Achterbahn".

Ähhh, von 12 bis mittags ??? fragte ich wiederum erstaunt? Ja, von 12 Uhr bis mittags 13 Uhr. Denn um 13 ist mittags, da steht die Sonne am höchsten.

Und dann marschierten wir beide los, immer in einer "Acht" direkt vor dem Rathaustor, zwischen den Bänken durch, langsam und gemächlich und dann wieder von neuem. Der König barfuß. Ich muss sagen, es war ein neues Erlebnis für mich. Ob die Menschen uns anschauten und vielleicht sogar über uns lachten.... ich habe nichts davon bemerkt.

Wir unterhielten uns und kamen dabei sogar ein bisserl ins philosophieren.

Z.B. das Thema Arbeit und Leistung. Ich stimme ihm zu, wenn er sagt, das eine Leistung auch darin bestehen kann, dass man andere Menschen zum Lächeln bringt oder ihnen ein gutes und positives Gefühl vermittelt. Und Leistung ist das Ergebnis einer Arbeit (sagt der König von Augsburg - und ich glaube auch noch ein ganz bekannter und berühmter Wirtschaftswissenschaftler) Ergo erbringt er auch eine Leistung oder? Ein bemerkenswerter nachdenklicher Mensch mit einer enormen Ausstrahlung.

Übrigens ist heute, trotz des 10. April, ein ungerader Tag... Denn der König von Augsburg ist heute 23.445 Tage alt. Und nur das zählt für ihn.

"DANKESCHÖN" an den König von Augsburg, dass er mich für einige wenige Minuten mit an seinem Leben hat teilnehmen lassen...

"Bis zum nächsten Treffen" meint Mickl.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017