Foto: Andrea Schüssler

Under oiner Kapp verleiht den Römerorden 2016 an

 

LESLIE MANDOKI

 


Standing Ovations für LESLIE MANDOKI  am letzten Samstag. Das Publikum bei der Verleihung des Römerordens war begeistert. Der neue Träger dieser besonderen Auszeichnung, der erfolgreiche Musikproduzent Leslie Mandoki wurde nicht zuletzt wegen seines umfangreichen musikalischen Werkes gefeiert, sondern auch wegen seines ganz persönlichen Lebensweges als ein Zeichen für besonders gelungene Integration. 
Die Dankesrede des Musikers, in der er auch auf seine eigene bewegende Geschichte der Flucht und die damit für ihn verbundene Verpflichtung Deutschland gegenüber einging, berührte die anwesenden Gäste in der Stadthalle Gersthofen sehr. 
"Leslie Mandoki ist jemand, der mitreißt. Der gerne den Takt angibt. Und der Menschen zusammenhält, mit festen Standpunkten. Leslie kämpft aktiv für die Meinungsfreiheit und die elementarsten Menschenrechte. Er legt eine Haltung an den Tag, die er sein ganzes Leben durch trägt. Eine Haltung, die vorbildlich ist: Weil der der festen Überzeugung ist, dass einem nichts in den Schoß fällt. Das Freiheit verpflichtet, Verantwortung zu übernehmen", wie es in der Laudatio von Staatsministerin Ilse Aigner hieß.
Die bayerisch-schwäbische Vereinigung Under oiner Kapp verleiht diesen Orden stets an prominente Persönlichkeiten (wie etwas bereits an Philipp Lahm, Musiker Hans-Jürgen Buchner alias Haindling, die Schauspielerinnen Jutta Speidel, Michaela May, Nicola Tiggeler oder Tatort Kommissar Miroslav Nemec), die sich sozial engagieren und in besonderem Maße vorbildlich agieren.
Leslie Mandoki wird das mit dem Orden verbundene Preisgeld an die Peter-Maffay-Stiftung spenden. 
"Für uns ist dies neben der Tatsache, dass wir Herrn Mandoki ehren konnten, eine zusätzliche große Freude", so die Moderatorin Buk-Kluger

​Quelle: Under oiner Kapp (UOK)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017