Künstlerduo: "Rückwärtsgang"

Verrückter und "durchgeknallter" Schilderwald bei

"Sommer am Kiez"

 

 

Das Augsburger Künstlerduo "Rückwärtsgang" baut bei dem Festival "Sommer am Kiez" (Bahnhofsplatz Oberhauser Bahnhof) einen verrückten "Schilderwald" auf. Was soll das werden? Laut beiden "Rückwärtsgang"-Künstlern werden die üblichen Verkehrszeichen mit viel "Ironie und Durchgeknalltheit" umgedeutet. Die angefertigten Schilder werden von "Rückwärtsgang" auf dem Helmut-Haller Platz in Augsburg-Oberhausen angebracht.

 

Beginn dieser sicher Aufsehen erregenden Aktion ist am Donnerstag, der 9. Juni 2016, wenn um 18.00 Uhr auf dem Platz zwischen "Bob's Fast & Slowfood" und dem Oberhauser Bahnhof das Festival "Sommer am Kiez" startet. Und der Schilderwald wird , wie ein echter, wachsen und wachsen. Bis zum Ende von "Sommer am Kiez am Samstag 16. Juli 2016. Wer dann noch im "verrückten Schilderwald" durchblickt darf sich als "Superschildbürger" bezeichnen.

 

Dazu kommen auch witzige Schilder, die vom Publikum bei „Sommer am Kiez“ ausgedacht und von „Rückwärtsgang“ dann als „Schild der Woche“ umgesetzt werden.

 

Diese Ideengeber für "Rückwärtsgang" werden nicht nur mit einer Pizza belohnt, sondern kommen auch in eine Verlosung. Hauptpreis:

Ein Gratis-Essen in Bob`s Fast & Slowfood" für zwei Personen mit dem römischen Kaiser Augustus, Augsburgs Stadtgründer, der wohl die ersten Verkehrszeichen zwischen Lech und Wertach an seiner Via Claudia aufstellen ließ. Der römische Kaiser Augustus wird vom Augsburger Schauspieler Matthias Ubert dargestellt. 

 

 

Hier geht's zu weiteren Infos 

für den

"Sommer am Kiez"

mehr ... >

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017