Alm-Feeling mit einer unbeschreiblichen Sicht auf Augsburg und Umgebung

auf dem Monte Müll bei Gersthofen

 

Und das ist wirklich nicht zuviel versprochen!

Endlich hat Augsburg auch einen Aussichtspunkt, der Seinesgleichen sucht. Mit einer 360 Grad Rundumsicht kann der Besucher hier schon mal einen wunderschönen "Urlaubstag" verbringen.

Wir starten am Europaweiher bei Gersthofen, direkt an der Lechbrücke und laufen ein Stück den Lecht entlang in Richtung der roten Autobahnbrücke. Direkt hinter dem Europaweiher geht es dann links durch ein Drehtor auf den Monte Müll.

Ich war vor einigen Tagen an einem herrlich warmen und sonnigen Frühlingstag unterwegs und ging gemächlich den breiten angelegten Weg, der sicherlich auf für Rollstuhlfahrer geeignet ist, bergauf.

Die Steigung hält sich in Grenzen und man hört nach einiger Zeit eine Unzahl an verschiedenen Vögeln, wenn man durch die bepflanzte Halde wandert. Es gibt hier Rehe, Hasen und sogar einen ziemlich großen Dachs, wie mir der Deponieleiter Robert Mayr von der Stadt Augsburg vor einigen Monaten erzählte, als wir bereits vor Eröffnung auf den Berg fuhren. Zu der Zeit noch mit einem Fahrzeug mit Allradantrieb, da der Schnee ziemlich hoch lag. Bilder dazu findet ihr hier: Der Berg ruft - Müllberg Gersthofen .

Ruhig und stetig geht es langsam weiter bergauf mit immer wieder überraschenden einzigartigen Ausblicken auf Augsburg und Umgebung. Bänke laden unterwegs immer wieder zum innehalten ein. Das letzte Stück erinnert mich wirklich an eine Alm in den Bergen. Grün soweit das Auge reicht. Überall Platz für eine Decke, auf die man sich in die Wiese setzen kann um vielleicht eine mitgebrachte Brotzeit zu sich zu nehmen. Leider gibt es auch schon innerhalb kürzester Zeit häßliche Zeichen unserer Zivilisation, z.B. im Gras liegende Bierflaschen oder Limoflaschen, die nicht wieder mit zurück genommen wurden. Mickl findet das sehr traurig. 

Ich habe im übrigen schon meinen Lieblingsplatz dort oben gefunden, wo ich sicherlich im Sommer des öfteren auf der Wiese liegend auf unser wunderschönes Augsburg runterschauen kann.

Das ganze hat ein knappe Stunde gedauert. Also wirklich etwas für jedermann.

Danach kann man natürlich auch einen Abstecher zum Europasee oder zum Lech machen.

Im Ruhrgebiet gibt es diese begrünten Deponien schon seit langem und sie werden auch sehr stark von der Bevölkerung angenommen und genutzt.

Probiert es selber einmal aus - es lohnt sich !

Euer Mickl

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017