5. Etappe: Von Bad Wörishofen nach Engetried

Der Abend in der Pension etwas außerhalb von Bad Wörishofen war für uns sehr entspannend und wir hatten eine ruhige Nacht.

Voller Tatendrang starten wir dann am frühen Morgen. Heute haben wir eine recht kurze Etappe geplant. Unser Ziel heißt Engetried in der Nähe von Markt Rettenbach.

 

Wir laufen zurück in die Bad Wörishofer Fußgängerzone und der beschilderte Jakobsweg führt uns über den Franzu-Kleinschrod-Weg bergauf. Wer Zeit und Lust hat, sollte sich unbedingt den wunderschönen Aroma- und Duftgarten anschauen, der direkt am Weg liegt.

Auf dem "Kneipp Wanderweg" geht es dann weiter nach Schöneschach. Durch kleinere Ortschaften wie Osterlauchdorf, Helchenried und Dirlewang gelangen wir nach Köngetried. Hier gibt es die Kirche St. Stefanus mit dem schiefen Turm zu bewundern.

Eine kleine Pause legen wir dann in Mussenhausen beim dortigen Kloster ein. Auch hier in der Klosterkirche kann man die Spuren vom Jakobsweg entdecken. Links im Chorraum sehen wir den rastenden Heiligen Jakobus und rechts am Triumphbogen den Heiligen Rochus als Jakobspilger.

In Erlis, auf der Anhöhe, geht es immer am Kamm entlang und wir geniessen einen fantastischen Ausblick in das Mindeltal bis nach Markt Rettenbach.

Leider ist dies heute nicht unser Ziel, da wir eine Unterkunft in Engetried gebucht hatten. Also winken wir der St. Jakobus-Kirche in Markt Rettenbach nur von weitem zu. 

Inzwischen machen sich auch unsere Beine bemerkbar und wir sind froh, heute recht früh im Gasthaus zum Goldenen Kreuz in Engetried anzukommen. Es sieht zwar nach einem Gewitter aus, aber es ist noch schwülwarm und wir nehmen bereits schon nachmittags im kleinen Biergarten unter den vor der sengenden Sonne schützenden Schirmen Platz. Ein frisches Bier und eine eiskalte Coke spülen den Weges-Staub in unserer Kehle hinunter. Das zischt...!

Langsam nagt der Hunger in unseren Mägen und bis zum Abend ist es noch ein paar Stunden hin, also bestellen wir erst einmal einen Wurstsalat. Reichlich Wurst, reichlich Käse und reichlich Zwiebeln! TOP im Geschmackt!

Auch das Abendessen stellte uns sehr zufrieden.

Und mal wieder schlafen wir zufrieden, voll gegessen und müde ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017