Foto: Michael Ortner (Mickl Photographie)

Null "Bock"

auf

Afrika!

Der Dasinger Storch bleibt dahoim!

 

 

 

Kaum zu glauben aber wahr... Immer mehr Störche verlieren die Lust an dem weiten Flug in die warmen Gefielde, wie z. B. Nordafrika. Gerade in Bayern kann man dies inzwischen häufiger beobachten.
Auch der Dasinger Storch mag es lieber gemütlich und bleibt daheim.
Trotz der kalten Jahreszeit frieren Fließgewässer wie Isar, Donau oder Lech und auch die Paar nicht zu. Und in den Flußauen, finden sie einigermassen gute Bedingungen zum Überwintern.

Füttern sollte man sie nicht, da man somit ansonsten auch den Partner und den Nachwuchs zum Überwintern verlockt. 

Mickl hat schon oft beobachtet, dass  sich die Störche ziemlich dreist auf den Bauernhöfe der Umgebung inmitten der Hühnerschar mit Hühnerfutter versorgen. 

Übrigens, kalte Füsse kriegen sie nicht - also keine Panik, die schaffen das schon! 

Oder sie sind inzwischen wie wir Deutsche - und legen schon mal ihr Handtuch auf die wenigen Horste, um dann als erste ihre Partnerin oder ihren Partner willkommen zu heißen.

In diesem Sinne - freuen wir uns auf die schönen Mitbewohner und wünschen Ihnen eine gute Überwinterung bei uns.

Euer Mickl. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017