v.l. Ekkehard Schmölz (Stadt Augsburg) Heinz Stinglwagner (City Initiative Augsburg) Foto: CIA
Turamichele-Fest (Foto: Michael Ortner)

Turamichele Kinderfest

Augsburg 

vom 29.9. bis 01.10.2017

von 10 - 18 Uhr

Musik - Liveacts - Fugger-Classic-Rallye - Herbstdult

Erlebe die City mit der ganzen Familie!

Die City Initiative Augsburg e.V. (CIA) und die Stadt Augsburg veranstalten gemeinsam mit der swa und der Augsburger Allgemeinen auch in diesem Jahr wieder vom 29.09.-01.10. das „Turamichele-Fest“ auf dem Rathausplatz. Durch viele Sponsoren und Medienpartner konnte ein wichtiges Netzwerk geschaffen werden, um den kleinen und großen Besuchern viele Highlights präsentieren zu können. Neben Fahrgeschäften, Info- u. Aktionsständen für die Kleinen ist selbstverständlich auch für das leibliche Wohl mit Getränken, süßem und deftigem Essen gesorgt! Heuer neu: Das Kinderfest startet bereits am Freitag, dem Michaeli-Tag.

Gemeinsam mit ihren Partnern sorgt die CIA im Rahmen der Innenstadtkampagne „Und jetzt kommst du“ außerdem dafür, dass sich die Aktionen rund um‘s Turamichele nicht nur auf den Rathausplatz beschränken, sondern sich auch auf weitere Plätze ausweiten.

 

Die Augsburger Innenstadt lädt zum Shoppen ein

Auch ohne verkaufsoffenen Sonntag zum Turamichele, der nun leider gerichtlich untersagt wurde, werden wir dieses Jahr an einem extra-langen Turamichele-Wochenende vom 29. September bis 01. Oktober di e Menschen aus Stadt und Region in unsere schöne Augsburger Innenstadt einladen. Dazu wird die ganze Innenstadt zu einem ganz besonderen Erlebnis für die ganze Familie, denn neben dem Turamichele-Fest auf dem Rathausplatz haben auch alle Geschäfte am Freitag und Samstag geöffnet und werden besonders beworben.

 

Historie zum Turamichele

Das Turamichele wird schriftlich erstmals in einer Familienchronik von 1616 erwähnt. Das ursprüngliche Figurenspiel soll jedoch bereits 1526 geschaffen worden sein. Nach der Eingliederung der Reichsstadt Augsburg in das Königreich Bayern im Jahre 1806 wurde der alljährliche Brauch von der bayerischen Regierung verboten, da man das Schauspiel für albern und im Sinne der Aufklärung unwürdig hielt. Eine wichtige Rolle spielte dabei jedoch wohl auch, dass die Augsburger die Teufelsfigur mit der neuen und ungeliebten Obrigkeit in München gleichsetzten, der man gerne die entsprechenden Lanzenstiche versetzt hätte. Erst 1822 wurde das Turamichele-Verbot außer Kraft gesetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Zerstörung des historischen Figurenspiels erlaubte 1946 die amerikanische Besatzungsmacht, den Turamichele-Brauch (zunächst mit zwei Schauspielern auf einem Holzpodest am Perlachturm) fortzuführen. Eine neue hölzerne Figurengruppe wurde 1949 von dem Augsburger Malzfabrikanten Ernst Gebler gespendet und von dem Bildhauer Karl Hoefelmayr aus Kempten gefertigt.

Mit 491 Jahren ist das Fest um das Turamichele das älteste und größte Kinderfest im Raum Augsburg, wenn nicht eines der ältesten in Deutschland: Von 10 bis 18 Uhr schauen zu jeder vollen Stunde hunderte Kinder auf dem Rathausplatz gebannt hoch zum Perlachturm, wenn sich wie von Zauberhand ein Fenster öffnet und der Heilige Michael den Teufelsdrachen bezwingt. Wie von Zauberhand? Nicht ganz. Denn hinter dem Schauspiel am Turmfenster verbergen sich Mitarbeiter der Stadtwerke: Sie öffnen den Vorhang, bringen die Figuren in Position und erwecken mit dem Drehen an einer Kurbel die Figuren zum Leben: Ein Stich pro Glockenschlag. Bereits zum 14. Mal gibt es zusätzlich das swaTuramichele-Kinderspiel: Kurz vor jedem Auftritt des Turamicheles erzählen Kinder auf der Bühne die Geschichte des Kampfes von Gut gegen Böse. Dabei schlüpfen die kleinen Darsteller im Alter zwischen 8 und 11 Jahren in die Kostüme von Erzengel und Teufel.

 

Luftballonwettbewerb

Um den Sieg des Guten über das Böse gebührend zu feiern, lassen die Kinder anschließend gemeinsam Luftballons in den Himmel steigen. An jedem Luftballon ist eine Karte befestigt, mit der die Kinder ihre Grüße aus Augsburg auf die Reise schicken können. Gleichzeitig nimmt der Absender der Karte an einem Luftballonwettbewerb teil, falls der Finder der Karte diese an die Bürgerinfo der Stadt Augsburg zurück schickt. Einsendeschluss ist der 31.10.2017! Luftballons mit den zugehörigen Karten können am Festwochenende an der „Schwanenbar“ auf dem Rathausplatz für jeweils 1€ erworben werden. Hauptpreise in diesem Jahr sind eine Fahrt mit dem Heißluft-Ballon für vier Personen, ein Wochenend-Ausflug in den Europapark nach Rust für zwei Erwachsene und zwei Kinder inklusive zweier Parktage und einer Übernachtung in einem der 4-Sterne-Erlebnishotels. Auch ein nagelneues Kinderfahrrad gibt es in diesem Jahr wieder zu gewinnen. Doch damit nicht genug: Es gibt Karten für den Skyline-Park, Kinotickets, Karten für den Kletterwald Schloss Scherneck, für Spielwarenfachgeschäfte, wie die Spiegelburg in der Bäckergasse, Scooter, Kindertheaterkarten, Büchergutscheine, Gutscheine für ein Foto-Shooting, Zoo-Tickets, Tickets für ein FCA-Heimspiel inklusive Stadionführung, Eintrittskarten für die Therme Erding u.v.m.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2017