"Di Traudi ja net" und die Versteigerung

der Augsburger "Play me, I'm yours Klaviere"

 

"Play me, I'm yours"-Klaviere
des hoist, i soll Klavier spieln und dann kehrts mer.
A bissl a Geld wollns au, für an guatn Zweck.
Des is scho toll, um net zang SUPR!
Blos, i kuck mi grad um, wo ko i des Klavier histella, wenn is ersteigert hab?
Im Wohnzimmer gots net, weil do stot der Fernsehr und der Katzkratzbaum.
Im Schlafzimmer gots au net, weil do dr Schrank unds Bett stot.

Jezad muas i denka, weil i mog ja was guats doa und so a Klavier ersteigern.

Ahhh jetzt hots gschnagglt im Hira, I ersteigert oans und dann

verschenk is widr und dann kos entwedr no a mal versteigert wern oder's koa am arma Künschtler helfa reich zwern und der duat dann au wiedr a guats Werk.

So mach i des.

Gfrei mi drauf!"

 

Eier "Traudi ja net"
 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ich mag Augsburg - Michael Ortner 01.01.2018